Walhai Begegnung

Da den Philippinen nachgesagt wird, dass es ein Makroparadies sei, werden die ‘großen Sachen’ oft übersehen. Hier in Moalboal ist es nicht anders, Makro ist so fantastisch an unseren Riffen, aber trotzdem sollte man dazwischen mal ins blaue oder einfach mal an die Oberfläche schauen, man weiß ja nie wer oder was grad vorbeischwimmt.

Es wird geschätzt, dass die Philippinen eine der grössten Bevölkerungen an Walhaien auf der Welt hat, also wäre es sehr wohl möglich eine grosse Überraschung beim Tauchen entlang den Endlos schönen Riffen zu begegnen. Natürlich ist es sehr willkommen eine solche Überraschung beim Tauchen zu erleben und es wird auch nicht jeden Tauchgang passieren, aber dennoch oft genug damit wir sagen können, ja, wir haben Walhaie hier in Moalboal.

Nicht weit von Moalboal entfernt befindet sich das kleine Dorf Oslob, welches sehr schnell bekannt wurde zum Schnorcheln und Tauchen mit Walhaien. Damals hat alles angefangen mit einem Segelboot mit Tauchern an Bord, welche von einem Fischermann gefragt wurden ob sie einen ‚Butanding’ (einheimischen Wort für Walhai) sehen wollen. Natürlich waren alle einverstanden und der Fischermann hat den Walhai an ihr Boot gelockt. Das Wort hat sich sehr schnell verbreitet und somit hatte das Dorf eine neue Attraktion. Heute ist Oslob in der Touristenwelt nicht mehr wegzudenken, und wurde zu einem Eco Tourismus Ort in Cebu. Es ist sehr gut etabliert, streng reguliert von Marinebiologen um die Wal Haie bestmöglich zu schützen. Die Walhaie sind fast das ganze Jahr präsent mit einer 95%igen Chance diese atemberaubenden Kreaturen zu sehen. Zählungen von den Einheimischen Meeresschutz Organisationen haben sogar ergeben, dass es zuvor nicht so viele Walhaie in der Umgebung gegeben hat als jetzt, was natürlich sehr positiv auf den Philippinischen Statistiken und natürlich auch für die Walhaie zu bewerten ist.